Freitag, 18. Juli 2014

Raubfliege

Heute morgen nach der Nachtschicht traf ich mich mit meinem Bruder zu einer kurzen Makro-Tour.
Eigentlich wollte ich einen ruhenden Schwalbenschwanz ablichten, den mein Bruder schon mehrmals in den letzten Tagen finden konnte. Heute allerdings war er nicht zu sehen. Dafür gab es allerdings ein paar andere Schmetterlinge zu finden und auch diese Raubfliege.



Montag, 14. Juli 2014

Kreuz-Enzian (Gentiana cruciata)

Heute morgen war ich bei regnerischem Wetter unterwegs im Grenzgebiet zwischen Mittelfranken und der Oberpfalz. Zu meiner Freude konnte ich einen sehr schönen, seltenen Fund machen: Den Kreuz- Enzian.
Noch nicht ganz aufgeblüht, aber das Enzianblau ist schon sehr gut zu erkennen.


Sonntag, 6. Juli 2014

Apollofalter im Kleinziegenfelder Tal

Die Apollofalter (Parnassius apollo) waren früher in der nördlichen Fränkischen Alb weit verbreitet. Heutzutage gibt es leider nur noch ein kleines Vorkommen im Kleinziegenfelder Tal.
Die mit Wacholder durchsetzten Trockenrasenhänge sind sein Rückzugsgebiet.
Hier wachsen auch die Weißen Fetthennen (Sedum album), 
die Futterpflanzen der Raupen des Apollofalters.







Montag, 30. Juni 2014

Gesamtzahl der Seitenaufrufe